Background Image

Kirchentermine

Evangelisches Pfarramt Trichtingen
Sekretariat Frau Simone Ortmann
Kirchstraße 24
78736 Epfendorf - Trichtingen
Tel. 07404 - 538
Fax. 07404 - 910005

Dienstag 9.00 Uhr - 12.00 Uhr
Freitag 9.00 Uhr - 12.00 Uhr
Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Pfarrer Alexander Beck, Kirchstraße 24
Telefon: 0 74 04 / 538
Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Donnerstag, 18. April 2019, Gründonnerstag
19.30 Uhr Gottesdienst unter der Mitwirkung des Kirchenchors. Mit Abendmahl. – Pfr. Beck
Opfer für die Kirchenmusik

Freitag, 19. April 2019, Karfreitag
10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl in Trichtingen. – Pfr. Beck
15.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl in Harthausen. – Prädikantin Gottwald-Müller
Opfer für die Hoffnung für Osteuropa

Samstag, 20. April 2019
18.00 Uhr Die diesjährigen Konfirmanden treffen sich im Gemeindehaus Trichtingen zur Vorbereitung auf die Osternacht.

Sonntag, 21.April 2019, Ostersonntag
05.00 Uhr Osternachtsfeier in Trichtingen. – Pfr. Beck
Im Anschluß laden wir zum gemeinsamen Frühstück im Gemeindehaus ein!
08.30 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl im kath. Gemeindehaus Böhringen. – Pfr. Beck
10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl im ev. Gemeindehaus Epfendorf. – Pfr. Beck

Montag, 22. April 2019, Ostermontag
10.00 Uhr Gottesdienst mit dem Kirchenchor in Trichtingen. – Pfr. Beck
Opfer für die Kirchenmusik

Mittwoch, 24. April 2019
14.30 Uhr Offener Nachmittag im ev. Gemeindehaus Epfendorf.

Freitag, 26. April 2019
14.-17.30 Café komm im ev. Gemeindehaus Epfendorf.
20.00 Uhr Hauskreis bei Kuchel-Müllers, Im Pfannenstiel 70.

Sonntag, 28. April 2019
09.00 Uhr Gottesdienst in Trichtingen. – Pfr. Beck
10.30 Uhr Gottesdienst im ev. Gemeindehaus Epfendorf. – Pfr. Beck
Opfer für die Männer und Frauenarbeit.

Dienstag, 30. April 2019
14.00 Uhr Fröhlicher Kreis im Gemeindehaus Trichtingen. Alois Bushart aus Epfendorf liest aus seinem Buch "Opa, erzähl!"

Donnerstag, 02. Mai 2019
17.30 Uhr Sippenstunden der Pfadfinder.
19.30 Uhr Kirchenchorprobe.

Freitag, 03. Mai 2019
19.00 Uhr Männerkochen im ev. Gemeindehaus Epfendorf.

Sonntag, 05. Mai 2019
08.30 Uhr Gottesdienst im kath. Gemeindehaus Böhringen. – Pfr. Beck
09.30 Uhr Gottesdienst in Trichtingen. – Pfr. Beck
Opfer für die Weltmission

Montag, 06. Mai 2019
14.00 Uhr Handarbeitswerkstatt im ev. Gemeindehaus Epfendorf.

Mittwoch, 08. Mai 2019
09.00 Uhr Krabbelgruppe im Gemeindehaus Trichtingen.
16.15 Uhr Konfirmandenunterricht im GEZ Lindenhof.
18.30 Uhr Vespergebet in Harthausen.
20.00 Uhr Öffentliche Sitzung des Kirchengemeinderates im Gemeindehaus Trichtingen.

Donnerstag, 09. Mai 2019
17.30 Uhr Sippenstunden der Pfadfinder im Gemeindehaus Trichtingen.
19.30 Uhr Chorprobe im Gemeindehaus Trichtingen.

Freitag, 10. Mai 2019
14.-17.30 Café komm im ev. Gemeindehaus Epfendorf.
20.00 Uhr Hauskreis bei Kuchel-Müllers, Im Pfannenstiel 70.

Sonntag, 12. Mai 2019
09.30 Uhr Gottesdienst im Garten des Gemeindehaus Trichtingen unter Mitwirkung einiger Musiker des MV Trichtingen. – Pfr. Beck
Im Anschluß wird gemeinsam gegrillt. Für Getränke wird gesorgt. Grillgut bitte selber mitbringen!
Pflichtopfer für die Evangelische Kirche Deutschland

 

HINWEISE

Die Heilige Woche in Trichtingen
Am Gründonnerstag (18.4.) feiern wir die Einsetzung des Heiligen Abendmahls. Als Jesus mit seinen Jüngern zum letzten mal vor seiner Verhaftung zu Abend gegessen hat, hat er ihnen aufgetragen dieses Mahl zu wiederholen und ihnen versprochen in Brot und Wein leibhaftig bei ihnen zu sein. Beides ist bis auf den heutigen Tag auch genau so: Wir feiern das Mahl in der Nachfolge Jesu und er ist wahrhaftig unter uns in Brot und Wein. Unsere Abendmahlsfeier beginnt um 19.30 in der Cyriakuskirche Trichtingen.

Am Karfreitag (19.4.) bedenken wir das Leiden und Sterben Jesu. In diesem Jahr wird der Bericht von der Kreuzigung Jesu wie es uns das vierte Evangelium (Johannesevangelium) überliefert im Mittelpunkt stehen; dort verweist uns Jesus aneinander, indem er seinem Jünger aufträgt, sich um seine Mutter zu kümmern und seiner Mutter aufträgt, sich seines Jüngers anzunehmen. Auch unter dem Kreuz wollen wir miteinander das Mahl halten und schmecken und sehen wie groß die Liebe Gottes ist, der seinen einzig geborenen Sohn dahingab, „damit alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben“ (Joh 3,16 – Tagesspruch zum Karfreitag.
Der Gottesdienst beginnt um 10.00 Uhr.

Zur Todesstunde Jesu, das ist um 15.00 Uhr laden wir alle die, die morgens nicht dabei waren zum Gottesdienst mit Abendmahl in die Kirche nach Harthausen ein, diejenigen, die morgens schon den Gottesdienst besucht haben und durch Leib und Blut Christi gestärkt wurden, können den hohen Feiertag dann mit einer schönen Passionsmusik begehen: in der Rottweiler Predigerkirche zum Beispiel ist um 15.00 Uhr eine solche zu hören mit Werken von A. Hammerschmidt und D. Buxtehude.

Am Ostersonntag (21.4.) feiern wir die Auferstehung von den Toten unseres Heilandes Jesus Christus.
Und weil wir die frohe Botschaft kaum erwarten können, versammeln wir uns noch in der nächtlichen Dunkelheit in der Trichtinger Cyriakuskirche, um gemeinsam zu wachen und zu beten und die Verheißungen des Alten Testaments zu hören. Wenn es draußen dann langsam hell wird, wird es auch in der Kirche heller und das Osterlicht wird entzündet und wir sehen und hören die Botschaft von der Auferstehung. Freilich wollen wir sie auch schmecken, im Gottesdienst beim Heiligen Mahl und im Anschluss beim Osterfrühstück im Gemeindehaus. Die Osternachtfeier beginnt (wegen des späten Ostertermins und der damit verbundenen Lichtverhältnisse) um 5.00 Uhr. Das Frühstück wird dann wohl gegen halb sieben sein; wer es so früh nicht in die Kirche schafft, kann trotzdem zum Frühstück kommen.

Um 8.30 Uhr feiern wir in Böhringen das Osterfest mit einem Gottesdienst und dem Heiligen Abendmahl, und auch in Epfendorf feiern wir in dieser Weise zusammen und zwar dann um 10.00 Uhr. So ist für jedes Bedürfnis eine Uhrzeit dabei. In allen drei Gottesdiensten wird der „Wein“ keinen Alkohol enthalten, sondern Traubensaft sein.

Am Ostermontag (22.4) feiern wir gleich weiter: um 10.00 Uhr in der Trichtinger Cyriakuskirche und werden in die Osterfreude durch die Kirchenchöre Trichtingen und Oberndorf in die Osterfreude hinein genommen.

Ein gesegnetes Osterfest wünscht Ihnen Ihr Pfarrer Beck

Das Pfarrbüro ist am 23. April nicht besetzt. Pfarrer Beck ist wie gewohnt zu erreichen.

Voranzeige:
Am 30. April trifft sich der Fröhliche Kreis um 14.00 Uhr im Trichtinger Gemeindehaus. Alois Bushart aus Epfendorf liest aus seinem Buch "Opa, erzähl!".

 

 

Die neue Perikopenordnung
Über welchen Bibeltext die Pfarrerin am Sonntag predigt, welchen Wochenspruch der Pfarrer an den Anfang der Liturgie stellt, welches Lied nach der Schriftlesung gesungen wird – all dies bestimmen in der Regel nicht diejenigen, die den Gottesdienst gestalten. Bei der Auswahl dieser Texte orientieren sie sich an der jeweils gültigen Perikopenordnung (der biblische Predigttext wird auch "Perikope" genannt). Die Tradition der Perikopenordnungen kennen wir schon aus dem vorchristlichen Synagogengottesdienst. Die entstehenden christlichen Kirchen haben diesen Brauch übernommen.

Im Laufe der Kirchengeschichte wurden die Perikopenordnungen des Öfteren verändert. Seit dem 19. Jahrhundert gibt es sechs verschiedene Perikopenreihen, die jeweils mit dem ersten Advent beginnen und nacheinander an der Reihe sind. Die Reihe I umfasst Evangelientexte, die Reihe II Episteltexte (neutestamentliche Briefe), die Reihen III-VI diese und andere biblische Bücher. Ein bestimmter Bibeltext wird also nur alle sechs Jahre gepredigt.

Im Bereich der Evangelischen Kirche in Deutschland gilt ab dem ersten Advent 2018 eine neue Perikopenordnung, die in den bisherigen Textbestand maßvoll eingreift. Die württembergische Landeskirche schließt sich zunächst für ein Jahr dieser neuen Regelung an. Vermutlich wird in diesem ersten Jahr noch erarbeitet, welche württembergischen Akzente zusätzlich gesetzt werden sollen und in welcher Form die neue Ordnung dann auch für uns gilt. Ab dem ersten Advent verändern sich also auch bei uns die Gottesdienste. Was wird anders? Worauf können wir uns freuen?

Eine große Veränderung ist die "Durchmischung" der bisherigen Predigtreihen. Es werden also nicht mehr wie bislang im ersten der sechs Jahre nur Evangelientexte gepredigt, im zweiten Jahr dann Episteltexte usw. Ein Predigtjahr wird von jetzt ab bei den Texten abwechseln: An einem Sonntag kommt ein Evangelientext an die Reihe, am nächsten ein Episteltext und dann ein alttestamentlicher Text. Es wird abwechslungsreicher. Man hat hier besonders an die Konfirmanden/innen gedacht. Während des einen Jahres, das sie häufiger in den Gottesdienst kommen, sollen sie möglichst die Vielfalt der Bibel hören.

Wer mitgerechnet hat, weiß nun, dass rund ein Drittel aller Texte aus dem Alten Testament stammen. Dafür wurde ihr Anteil verdoppelt. Im Hintergrund steht die Neuentdeckung der Bedeutung des Alten Testaments in den letzten Jahrzehnten durch die christliche Theologie. Jetzt soll im Gottesdienst verstärkt der eigenen Stimme des Alten Testaments Raum gegeben werden. Hierbei spielt auch das christliche Gespräch mit dem Judentum eine Rolle. Das Neue Testament ist im alten verankert. Ohne dieses hinge die Christusgeschichte in der Luft. Es ist nötig, um das Christuszeugnis als biblisches Gotteszeugnis zu hören.

Neu wird es auch bei den Wochenliedern. Künftig gibt es pro Sonntag zwei Wochenlieder, ein älteres und ein neueres. Dazu wird es ein neues Liederbuch geben, das das bisherige Gesangbuch ergänzt ("Wo wir dich loben, wachsen neue Lieder PLUS"). An einer Stelle wird auch das Kirchenjahr neu strukturiert. Mit dem 2. Februar (Mariä Lichtmess) endet künftig fest die Epiphaniaszeit. Am 3. Februar beginnt die Vorpassionszeit. Die Sonntage nach dem 2.2. werden künftig als "5. bzw. 4. Sonntag vor der Passionszeit" bezeichnet. Dann folgen Septuagesimä, Sexagesimä, Estomihi, Invokavit usw.

Evelina Volkmann, Fachstelle Gottesdienst  

 

Perikope

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendeung von Cookies einverstanden.
Mehr dazu Ich stimme aber sowas von zu!